Weine aus Frankreich: Home

Nudeln und Reis

Risotto



Risotto, ein symbolträchtiges Gericht aus Norditalien, bietet eine besonders ausgedehnte Geschmackspalette und somit zahlreiche aromatische Verbindungen. Leicht mit Safran versetzter Reis ist die Grundlage entweder für weißes Fleisch, das schön mit einem zarten Roséwein harmoniert, oder für Meeresfrüchte, die ausgezeichnet zu flüssigen Weißweinen passen. Für Risottos, ob mit Pilzen, mit Tintenfischtinte oder mit Rindermark, eignet sich hervorragend ein kräftiger Wein mit ausreichender aromatischer Intensität, um dem Vergleich standzuhalten.

 

 

Nudeln und Reis mit Tomatensoße



In diesem Fall wird das Zusammenspiel mit dem Wein durch die Tomatensoße bestimmt, da ihr saurer Geschmack gegenüber dem Nudel- und Reisgeschmack deutlich überwiegt. Ein Wein, der in der Lage ist, die Säure der Frucht auszugleichen, kann sich auch der Intensität des Knoblauchs anpassen. Man wählt daher einen tanninarmen, aber im Mund sehr runden Rotwein, einen erfrischenden, kräftigen und sehr aromatischen Weißwein oder einen kräftigen intensiven Roséwein.

 

 

Nudeln und Reis mit geschmolzenem oder überbackenem Käse



Geschmolzener oder überbackener Käse kann vor allem bei reifem Käse beim Garen kräftige Aromen freisetzen. Er muss daher mit einem kräftigen und sehr aromatischen Weißwein oder Rosé kombiniert werden, um das Gleichgewicht des Gerichts zu gewährleisten.

 

 

Nudeln und Reis mit Sahne oder Butter



In diesen Gerichten mit ihren ziemlich feinsinnigen Aromen muss für die Soße, die dort den Ton angibt, ein gutes Umfeld geschaffen werden. Man ist daher bestrebt, mit recht kräftigen und mineralischen Weiß- oder Roséweinen den milden Geschmack zu betonen, um einen schönen Kontrast zu erzeugen. Rotweine sind hingegen zu meiden, da deren Tannine schlecht auf die milchigen Aromen ansprechen.

ENTDECKEN SIE
DIE WEINE AUS FRANKREICH

WILLKOMMEN

Wählen Sie Ihr Land und Ihr Geburtsjahr aus

Pflichtfelder