Weine aus Frankreich: Home

Küche der Welt

Tofu



Tofu, eine Art eiweißreicher „pflanzlicher Käse“, bildet eine ziemlich neutrale aromatische Grundlage und nimmt den Geschmack der Lebensmittel auf, mit denen zusammen er gekocht wird. Er ist in der vegetarischen Küche sehr verbreitet und verträgt sich von Natur aus recht gut mit runden, fruchtigen, wenig aromatischen Weinen, die häufig kühl serviert werden.

 

Ratatouille



Ratatouille ist eine Mischung feiner Gemüse, die getrennt gegart und durch karamellisierte Noten verbunden sind. Dieses Gericht ist komplexer als es den Anschein hat. Um es sich gut schmecken zu lassen, müssen die Weine Volumen im Mund und gute aromatische Intensität beisteuern, damit sie nicht in der Aromafülle „ertränkt“ werden. Ratatouille ist auch kalt ganz köstlich und verträgt sich ebenfalls sehr gut mit ausgewogenen, nicht zu kühlen Roséweinen.

 

 

Sushi

 

Roher Fisch bietet einen im Allgemeinen kräftigen Geschmack und eine sowohl fette als auch leichte Textur. Als Sushi serviert ist er in Reis eingerollt und wird in Sojasoße getaucht, die eine schöne bittere Note beisteuert, die bei der Weinauswahl berücksichtigt werden muss. Ideal passt dazu ein kräftiger und zugleich aromatischer trockener Weißwein, der dem Geschmack des Fisches gewachsen ist.

 

 

Rühreier



Eier sind eigentlich keine guten Weinpartner, weil sie schlecht mit den Tanninen oder mit fruchtigen Aromen zurechtkommen. Mit einem Rotwein kann sich sogar ein leicht metallischer Geschmack einstellen. Zu weichen Rühreiern lässt sich trotzdem ein kühler Weißwein empfehlen, der kräftig genug ist, um den Eigelbgeschmack zu beherrschen und der eine willkommene Mineralität beisteuert.

 

Pizza



Die schier unzähligen Pizzavarianten sind lediglich durch die Phantasie der Köche begrenzt. Trotzdem findet man auf den traditionellen Pizzas zwei konstante Merkmale: die Säure der Tomaten und die sämige Konsistenz des geschmolzenen Käses. Um den Aromen der Pizza standzuhalten, muss ein intensiver Rotwein oder ein temperierter Rosé gewählt werden. Er muss vor allem ausgewogen sein, nicht zu kräftig und nicht zu fett, denn Pizza ist dies schon zur Genüge.

 

 

Hamburger



Bei diesem Gericht ist alles eine Sache der Kontraste. Die Säure der Tomate und der in Essig eingelegten Gemüse (Essiggurken) wird vom süßen Ketchup und dem runden Rindfleisch aufgewogen, während das Brötchen nach und nach mit Fleischsaft getränkt wird. Rotweine bieten ein willkommenes Gleichgewicht und harmonieren deshalb gut mit diesen Cocktails der Geschmäcker und Texturen. Bevorzugen Sie einen zarten Wein, dessen geschmeidige Tannine Wunder wirken werden.

 

 

Couscous



Die Schwierigkeit liegt hier in der Kraft der Gewürze, die das Gericht angenehm hervorhebt. Um ein komplettes Couscous mit Gemüse in Brühe und gemischtem Fleisch zu begleiten, muss man auf die aromatische Intensität des Weins bauen. Ein im Mund sehr kompakter samtiger Rotwein ist in der Lage, sich durchzusetzen. Das gilt auch für einen Rosé oder einen Weißwein, sofern sie einen stark aromatischen Charakter besitzen.

 

Paella



In diesem sehr aromatischen Gericht begleiten Fleisch, Meeresfrüchte, Paprika und Knoblauch im Allgemeinen mit Safran versetzten Reis. Das Problem liegt somit darin, einen - idealerweise roten - Wein zu wählen, der vollmundig genug ist, um sich gegen diesen Cocktail der Geschmäcker durchzusetzen, und trotzdem im Mund ausreichend rund, um den feinen Geschmack der Gewürze zu stützen.

 

 

Tanduri



Die Gewürze, aus denen sich Tanduri zusammensetzt, wetteifern miteinander im Geschmack und betonen die Gerichte, in denen sie einen essentiellen Platz einnehmen. Die Mischung aus Peperoni, Paprika, Knoblauch, Kreuzkümmel und anderen Gewürzen weist eine holzige pflanzliche Note auf, die an Süßholz erinnert. Sie kombiniert sehr gut mit ausgewogenen, sehr aromaintensiven Rotweinen, die weder zu fein noch zu tanninhaltig sind. Auch sehr aromatische Weißweine sind geeignet, wenn sie trocken und zart sind.

 

Chili con carne



Chili ist eine Gewürzmischung mit scharfem Paprika als wichtigstem Element. Zusammen mit Bohnen ud Rindfleisch wird seine Schärfe zwar gedämpft, doch die Gerichte sind im Allgemeinen sehr würzig. Zu bevorzugen sind deshalb Weine mit intensivem Aroma und guter Stabilität im Mund. Rotweine sollen körperreich und Weißweine eher zart und fett sein.

 

Empfohlene Weine

  • Cahors rot
  • Saint-Emilion rot
  • Chateauneuf du Pape weiß

Die gewagte Kombination

  • Buzet rot

ENTDECKEN SIE
DIE WEINE AUS FRANKREICH

WILLKOMMEN

Wählen Sie Ihr Land und Ihr Geburtsjahr aus

Pflichtfelder