Weine aus Frankreich: Home

Käse

Blauschimmelkäse

 

Blauschimmelkäse bietet einen ganz besonderen, sowohl scharfen als auch sahnigen Geschmack, weshalb es schwer fällt, ihm einen geläufigen Wein zuzuordnen. Sie werden vorzugsweise mit likörartigen Weißweinen oder Süßweinen kombiniert, die Restzucker der Trauben enthalten. Diese Zucker bilden ein schönes Gleichgewicht zu diesem zart säuerlichen Käse.

 

Hartkäse

 

Hartkäse wie beispielsweise der Gruyère, der je nach Reifegrad fruchtig oder säuerlicher ausfällt, harmoniert sehr schön mit der Rundung eines Weins. Zu jüngerem Käse wird kräftiger aromatischer Weißwein serviert und bei gereiftem Käse strebt man mit fruchtigen Rotweinen eine tiefer gehende Harmonie an.

Ziegenkäse

 

Ziegenkäse mit seinem kräftigen und zugleich milden Geschmack hat eine besondere Neigung zu Weißwein. Durch seine etwas mürbe Konsistenz in Verbindung mit den deutlich vorhandenen Milcharomen ist er allerdings besonders für kräftige Weine mit guter aromatischer Intensität bestimmt.

Schafskäse

 

Dieser Käse mit seinem starken Charakter, der es jedoch versteht, subtilere Aromen zu bewahren, harmoniert besser mit kräftigen trockenen Weißweinen, die den fruchtigen Charakter des Käses zur Geltung bringen. Rotweine bieten andere Möglichkeiten, unter der Bedingung, dass Weine mit zu hohem Tanningehalt vermieden werden, die sich schlecht mit Milchgeschmack vertragen.

Halbfester (Rohmilch-)Käse im Stil des Camembert

 

Zur doppelten Textur von halbfestem Käse mit trockenem Kern und zartem Äußeren wird vorzugsweise ein recht lebhafter Weißwein mit guter aromatischer Intensität getrunken. Auch ein Rotwein kann dazu serviert werden, er muss allerdings lebhaft und parfümiert sein, um die Fülle des Käses auszubalancieren, vor allem, wenn dieser sehr reif ist.

Halbfester Käse mit gewaschener Rinde (z.B. Munster)

 

Trotz ihres intensiven, von der Rinde stammenden Geruchs entfalten diese Käsesorten sehr feine Geschmacksnoten mit Haselnuss- und Holznuancen. Das beste Zusammenspiel wird mit Weißweinen erzielt, sofern sie diese Geschmacksnoten betonen, ohne sie zu unterdrücken. Man bevorzugt daher weiche, leicht fruchtige Weine mit durchschnittlichem Aromagehalt.

ENTDECKEN SIE
DIE WEINE AUS FRANKREICH

WILLKOMMEN

Wählen Sie Ihr Land und Ihr Geburtsjahr aus

Pflichtfelder