Weine aus Frankreich: Home

Lexikon

PERLEND
Bezeichnet einen Wein mit geringem Kohlensäuredruck. Geringere Schaumbildung als bei den sog. Perlweinen und Schaumweinen.
PERLWEIN
Bezeichnet einen Wein, bei dem die Schaumentwicklung geringer ist als bei einem Sekt.
PERSISTENZ
Steht für die Wahrnehmung bestimmter Merkmale des Weins (Geschmack, Aromen usw.), nachdem dieser geschluckt oder ausgespuckt wurde. Eine lange aromatische Persistenz ist ein positives Zeichen für die Kraft eines Weins.
PETIT VERDOT
Eine der Rebsorten, die manchmal mit Rotweinen aus den Rebsorten Cabernet und Merlot im sog. Bordeaux-Assemblage Verwendung findet.
PFLANZENAROMEN
Steht für das an Gras oder Pflanzen erinnernde Bouquet bzw. die Aromen eines Weins (vor allem bei jungen Weinen).
PHYLLOXERA
Reblaus. Blattlausart, die zwischen 1860 und 1880 drei Viertel der französischen Rebflächen vernichtete und anschließend auch sämtliche europäischen Weinanbaugebiete in Mitleidenschaft zog. Bei Reblausbefall sterben die Wurzeln der Weinstöcke ab, daher überlebten einzig Reben in überflutungsfähigen Weingärten den Schädling. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gelang es, durch Aufpfropfen auf die reblausresistenten, als Unterlagsreben dienenden amerikanischen Reben die Weinreben in Europa wieder einzuführen.
PIECE
Name eines in der Bourgogne verwendeten Fasstyps (228 oder 216 Liter).
PINEAU D’AUNIS
Rote Rebsorte, die in einigen Gegenden des Loire-Tals angepflanzt und aus der ein heller Rotwein gekeltert wird.
PINOT GRIS
Blaugraue Rebsorte, aus der goldfarbene, kräftige Weine mit komplexem Bouquet und manchmal auch Raucharomen gekeltert werden. Eignen sich aufgrund ihrer Kraft gut als Begleitung zu Fleisch- und Wildgerichten.
PINOT NOIR
Rote, vor allem in der Bourgogne angebaute Rebsorte, aus der hellrote, sehr gut lagerfähige Weine gewonnen werden. Hauptaromen bei der Alterung sind rote oder schwarze Beeren, Kirsche sowie in Branntwein eingelegte Kirschen, Wild und Leder. Diese Rebsorte wird auch in der Champagne angebaut, wo sie weiß gekeltert wird.
PLUMP
Steht für einen Wein von sehr geringer Qualität aufgrund grüner, harter und schroffer Tannine oder eines zu hohen Alkoholgehalts und wenig Substanz.
POULSARD
Rote Rebsorte, die besonders im französischen Jura angebaut wird und aus der hellrote, sehr feine Weine gekeltert werden.
PRÄGESTEMPELN
Kennzeichnung von Korken, Barriques oder Kisten mit Hilfe eines Brenneisens.
PRESSEN
Pressvorgang des Traubentresters zur Saft- oder Weingewinnung.
PRESSWEIN
Bei der Rotweinbereitung der Wein, der nach dem Abstechen durch Pressen aus dem Trester gewonnen wird.
PRIMEUR
1. Primeur-Wein, neuer Wein. Wein, der schnell getrunken werden sollte. Primeur-Weine mit AOC-Status dürfen ab dem 3. Donnerstag im November, Primeur-Landweine ab dem 3. Donnerstag im Oktober verkauft werden. 2. Primeur-Kauf. Kauf, der kurz nach der Ernte, noch bevor der Weinausbau beendet ist, getätigt wird.

ENTDECKEN SIE
DIE WEINE AUS FRANKREICH

WILLKOMMEN

Wählen Sie Ihr Land und Ihr Geburtsjahr aus

Pflichtfelder